Sie arbeiten in einem Team, in dem es knirscht, oder es ist ein sich stark veränderndes Team. Sie merken, in Ihrem Team wäre ein Teambuilding momentan extrem wichtig, damit das Team gut zusammenarbeitet – doch es ist Winter. Und irgendwas sagt Ihnen: Im Winter geht doch kein Outdoor-Teambuilding! Das Gegenteil ist der Fall. Es gehen so wunderbare Sachen im Winter, die Spaß machen, die sich lange ins Gedächtnis einprägen und nachhaltig wirken.

Ja, es ist kälter – jedoch mit der richtigen Planung und der einen oder anderen Leihausrüstung kann mangelnde „Hardware“ ausgleichen werden, so dass es für jeden zu einem lang anhaltenden Erfahrung wird.

Hier möchte ich meine  Favoriten für Team-Aktionen im Winter vorstellen.

Teil 3 Schneeschuhwandern

Die Stille der Natur genießen, wenn der Winter seinen weißen Mantel über die Landschaft gelegt hat.

Über sanft kupierte Hügel und leichte Berge die idyllischen Wege erleben.

Zeit und Gelegenheit haben, sich auch außerhalb der Büroräume austauschen.

Durch die Natur neue Perspektiven bekommen.

Oder einfach tief durchatmen und die Frischluft geniessen.

Auch das Gefühl, den Berg oder die Tour mit den anderen gemeinsam geschafft zu haben, ist ein schönes Wintererlebnis.

Eine gemütliche Einkehr darf natürlich nicht fehlen.

 

Gehen Sie mit Ihrem Team in die Stille – ein Tag Achtsamkeit, was nehme ich wahr, was höre ich, höre ich auch auf mich selbst? Kann ich auch die Ruhe geniesen, durchatmen, Frischluft tanken?

Oder gehen Sie mit Ihrem Team in Kommunikation – welches Tempo findet die Gruppe für sich – ein gemeinsames Tempo oder preschen einzelne vor? Motiviert jemand die hintersten? Was braucht das Team, um gemeinsam zum Ziel zu kommen? Was brauchen Einzelne, um mit anderen mitzuhalten? Aus den gemeinsam gemachten Erfahrungen lernt das Team, sich gegenseitig zu vertrauen und besser mit einander zu kommunizieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich kann man die Aktionen auch kombinieren, Workshops damit anreichern und so Frischluft durch die Köpfe der Teilnehmer wirbeln lassen.

Je nach Schneelage bestimmt sich das Gebiet, wo die Aktionen stattfinden können. Manchmal muss ein Lift genommen werden, um in Tauwetter-Phasen höhere Gebiete zu erreichen. Gerne berate ich Sie, rufen Sie mich an.

 

Ein Beitrag für #28daysofblogging

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.