Die letzten beiden Beiträge im Rahmen der #28daysofblogging betrachteten das Thema Achtsamkeit.  Und auch heute bleibe ich noch etwas bei dem Thema und zwar möchte ich heute eine passende Film-Empfehlung noch dazu geben und ein paar Apps nennen, mit denen man meditieren kann.

From Business to Being

Gestern kommentierte Bloggerkollegin Astrid (klick für ihren Blog / Astrid arbeitet mit der Stimme, welchen Einfluss unsere Stimme auf unsere Wirkung und unseren Erfolg hat und findet den individuellen Grundton) , dass sie zu dem Thema Achtsamkeit den Film „From Business to Being“ sehr empfiehlt. Ich bat sie, mir kurz was zu dem Film zu schicken, und das tat sie. Danke Astrid.

„Der Film „From Business to being“ schlägt die Brücke zwischen dem herausfordernden Berufsalltag in der Wirtschaft und der Sinnsuche jedes Einzelnen. Drei Führungskräfte gewähren Einblick in ihr Erleben bei dem Versuch, aus dem Hamsterrad des Getriebenseins auszusteigen und zu entdecken, was wahre Begeisterung und Erfülltsein bei der Arbeit bedeuten kann. Wichtiges Werkzeug dazu: achtsames Hinspüren auf das gegenwärtige Erleben, um die eigenen Grenzen rechtzeitig zu erkennen. Und Mut, eingetretene Pfaden zu verlassen und einen neuen, authentischen Weg zu beschreiten. Der Film geht der Frage nach, wie Meditation und Bewusstseinsarbeit diesen Prozess unterstützen können. Unter anderen kommt auch der Medizinprofessor Jon Kabat-Zinn zu Wort, der die MBSR-Methode zur Stressbewältigung durch Achtsamkeit in Amerika und Europa bekannt gemacht hat.“

Die Karawane des Wandels veranstaltet am Freitag 23.3.2018 in Wallgau einen Sinn’ema Abend, bei dem dieser Film gezeigt wird, begleitet von einem Salonabend mit Essen und Gesprächen zum Film.  Infos gibt es hier: http://www.karawane-des-wandels.com/neu-salongespräche-symposion/

Alternativ gibts ihn auch bei Amazon.

Digital

Mittlerweile gibt es schon die verschiedensten Apps, die den Prozess unterstützen, wenn man auch allein meditieren möchte aber gern eine Anleitung möchte, die man dazu immer dabei haben kann. Dafür gibt es eine beliebte Apps namens Headspace, oder 7mind –  die meisten Apps bieten einen kostenlosen Start und wenn man mehr möchte, geht dies meist über ein Abo.

Hier habe ich auf spiegel.de eine schöne Auflistung einiger Apps mit allen relevanten Testpunkten gefunden.  Auch auf Facebook gibt es verschiedene Gruppen wie z.B. diese, die über 20 Tage jeweils eine 10 Minuten Meditation anbietet. https://www.facebook.com/meditierenlernen/

Es gibt sogar Dankbarkeitsapps, wenn man das nicht in einem Büchlein sondern digital festhalten möchte, wofür man täglich dankbar ist.

In diesem Sinne gibt es keine Ausreden mehr 🙂

Euch allen einen guten Wochenstart

 

Das ist ein Beitrag für #28daysofblogging

Im Rahmen dieser Challenge habe ich bereits folgende Beiträge veröffentlicht:

Zur Blog-Übersicht klicke hier

Tag 1 Intro zu der Challenge

Tag 2 Meine Top 3 Team Aktionen im Winter – Teil 1 Iglu-Bau

Tag 3 Meine Top 3 Team Aktionen im Winter – Teil 2 Eisskulpturen

Tag 4 Meine Top 3 Team Aktionen im Winter – Teil 3 Schneeschuhwandern

Tag 5 BarCamp Hallo Zukunft – Frauen in der Wirtschaft 4.0 – mein Erfahrungsbericht

Tag 6 ein Übungstipp für Seminare – das Systemische Dreieck

Tag 7 Die Pomodoro-Technik – Ein Tipp für das Zeitmanagement

Tag 8 Glück entsteht … – eine Gehmeditation in der Natur

Tag 9 Impressionen an Tag 9

Tag 10 Teamentwicklung outdoor – mehr als nur ein Event

Tag 11 Übungstipp: das Lügen-Wappen

Tag 12 Vertrauen im Team

Tag 13 Vertrauen im Team aufbauen – aktive Übungstipps

Tag 14 Worauf man locker 40 Tage lang verzichten kann – Modernes Fasten

Tag 15 Zeit für Gehirnjogging – 3 active breaks

Tag 16 eine Pause für die Achtsamkeit

Tag 17 Achtsamkeit – eine Betrachtung

Tag 18 Den Alltag integrieren – leichte Übungen für mehr Achtsamkeit

Tag 19 Film und App Empfehlungen zum Thema Achtsamkeit

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.